W – Artist Songs Volume 2. Art Critics Orchestra.

Posted in art, critique, music on December 5th, 2011 by zb
Tags: , , , , , , , , , ,

W – Artist Songs Volume 2. Art Critics Orchestra.

Das Art Critics Orchestra begreift Musik als dialektischen Prozess. Dieser Begriff, der in so postkommunistischen wie postdemokratischen Zeiten auf dem Abstellgleis des Diskurses zu verrotten droht, beschreibt präzise die Arbeit des fünfköpfigen Ensembles, etwa bei der Konzeption ihrer bisher erschienenen CDs: Den „Artists’ Songs“, 2009, und der ein Jahr später folgenden CD „Das Summen der Teile“. Die Logik dieser Abfolge ist die eines dialektischen Umschlages auf mehreren Ebenen. So finden sich auf „Artists’ Songs“ Stücke, die Künstler/Innen der Band geschrieben haben. Z. B. Annika Stroem und Elke Krystufek, die Band setzte deren, meist mit englischen Texten versehenen Vorlagen dann musikalisch um. „Das Summen der Teile“ dagegen addiert sich aus von ACO selbst geschriebenen Liedern, zudem sind die Texte jetzt durchgängig in Deutsch. Die aktuelle Single „W“ präsentiert wiederum Artist-Songs, diesmal von Tom Wesselmann, Peter Weibel und Lawrence Weiner/Peter Gordon. Schon Dietrich Diedrichsen betonte den „konzeptionellen Charakter“ von Popmusik – ACO nimmt den Mann beim Wort.

D € 15

Buy