Black Sound White Cube. Die Audiologie des Ausstellungsraums

Black Sound White Cube. Die Audiologie des Ausstellungsraums
Author: Dieter Lesage, Ina Wudtke
Publisher: Löcker Verlag
Language: German
Pages: 124
Size: 14.6 x 20.2 cm
Weight: 404 g
Binding: Hardcover
ISBN: 9783854096122
Availability: In stock
Price: €24.80
Add Items to Cart
Product Description

The fact that the White Cube produces, records and celebrates primarily white sound is an aspect of its ideology that even its staunchest critics have never mentioned. The white 'audiology' of the White Cube has always been generously overlooked, or as it might be better to say, 'overheard' - and this despite the many occasions that the White Cube's regular and irregular activities would offer to a critical ear willing to listen. But the White Cube truly does not invite its visitors to critical listening. It decontextualises the sound until it sounds white. Therefore, the black sound in John Cage's work remains inaudible to this day, just as black people were invisible in the 1950s when Ralph Ellison published his novel Invisible Man.
__

Die Tatsache, dass der White Cube vor allem weißen Sound hervorbringt, aufnimmt und feiert, ist ein Aspekt seiner Ideologie, den selbst deren entschiedenste Kritiker nie erwähnt haben. Die weiße ‘Audiologie’ des White Cube wurde stets grosszügig übersehen, oder wie man vielleicht besser sagen sollte: ‘überhört’ – und dies trotz der vielen Anlässe, die die regulären und irregulären Aktivitäten des White Cube einem kritischen Ohr bieten würden, das zuzuhören bereit wäre. Doch zu kritischem Zuhören lädt der White Cube seine Besucher wahrlich nicht ein. Er dekontextualisiert den Sound so lange, bis er weiß klingt. Daher bleibt der schwarze Sound in John Cages Werk bis heute unhörbar, so wie Schwarze in den 1950ern unsichtbar waren, als Ralph Ellison seinen Roman Invisible Man veröffentlichte.