MEINEJUDEN

MEINEJUDEN
Author: Miriam Cahn
Publisher: Distanz
Language: German/English
Pages: 288
Size: 20 x 30 cm
Weight: 500 g
Binding: Softcover
ISBN: 9783954765072
Availability: In stock
Price: €40.00
Add Items to Cart
Product Description

ONE OF THE MOST IMPORTANT PAINTERS OF OUR TIME

In her pictorial worlds, the Swiss artist Miriam Cahn (b. Basel, 1949; lives and works in Stampa, Switzerland) anticipates the abolition of social norms while opposing traditional stagings of femininity and gender relations. From her early ­feminist years through to her late work, the human body has been at the heart of her painting. Themes of womanhood, gender, love, sexuality, violence, ­anti-Semitism, war, and flight consistently recur throughout her work. Starting from a drawing method free from academic dogmas, Cahn has developed a powerfully expressive painterly oeuvre over the past five decades, which also incorporates other artistic forms including writing, photography, film, and sculpture.

MEINEJUDEN is published on the occasion of the City of Siegen awarding the 14th Rubens Prize to the artist. It offers a comprehensive overview of Cahn’s multi­faceted oeuvre. In 14 chapters, based on the 14 rooms of the exhibition at ­MGKSiegen, the book presents important groups of works and installations from the last five decades, including numerous new works. The essays are written by ­Debora ­Antmann, Miriam Cahn, Carolin Emcke, Tamara Loewenstein, Hanno Loewy, and Thomas Thiel.

-

EINE DER WICHTIGSTEN MALERINNEN UNSERER ZEIT

In ihren Bildwelten nimmt die Schweizer Künstlerin Miriam Cahn (geb. 1949 in Basel, lebt und arbeitet in Stampa, Schweiz) die Aufhebung von gesellschaftlichen Normierungen vorweg und tritt der tradierten Inszenierung des Weiblichen sowie geschlechterspezifischen Rollenverhältnissen entgegen. Schon in den frühen, stark vom Feminismus geprägten Jahren bis hin zu ihrem Spätwerk steht der menschliche Körper im Mittelpunkt ihrer Malerei. Frausein, Geschlecht, Liebe, Sexualität, Gewalt, Antisemitismus, Krieg und Flucht sind wiederkehrende Themen ihrer Arbeit. Ausgehend von der Zeichnung und frei von akademischen Regeln entwickelte Cahn in den letzten fünf Jahrzehnten ein malerisches Werk großer Ausdruckskraft, das andere künstlerische Formen wie das Schreiben, Fotografieren, Filmen oder skulpturales Arbeiten einbezieht.

Die Publikation MEINEJUDEN, die anlässlich der Verleihung des 14. Rubenspreises der Stadt Siegen an die Künstlerin erscheint, bietet einen umfassenden Überblick zum vielseitigen Gesamtwerk von Miriam Cahn. In 14 Kapiteln, angelehnt an die 14 Räume der Ausstellung im MGKSiegen, zeigt das Buch wichtige Werkgruppen und Installationen der letzten fünf Jahrzehnte, darunter auch zahlreiche neue Arbeiten. Mit Textbeiträgen von Debora Antmann, Miriam Cahn, Carolin Emcke, Tamara Loewenstein, Hanno Loewy und Thomas Thiel.