Beastly / Tierisch

Beastly / Tierisch
Author: Duncan Forbes & Daniela Jansen (Eds.)
Publisher: Spector Books
Language: German, English
Pages: 183
Size: 27 x 20 cm
Weight: 714 g
Binding: Softcover
ISBN: 9783959050371
Availability: In stock
Price: €28.00
Add Items to Cart
Product Description

Texts: Duncan Forbes, Slavoj Žižek, Ana Teixeira Pinto, and Heather Davis

Darstellungen von Tieren sind allgegenwärtig: auf Plakatwänden, in Zeitungen, Büchern, Magazinen und Fernsehsendungen und natürlich auf Hunderttausenden von Bildern, die täglich neu ins Netz geladen werden. Auch Künstlerinnen und Künstler haben sich in den letzten zwanzig Jahren vermehrt mit Tieren beschäftigt und sind auf der Suche nach genuin tierischen Perspektiven. Wie können Tiere als eigenständige kreative Wesen einen vom Menschen befreiten Fantasieraum erobern? Beastly / Tierisch wagt eine innovativ gestaltete Überlagerung von künstlerischen Arbeiten und zahlreichen Bildern aus dem Internet. Begleitet wird die visuelle Argumentation durch vier Essays: zum Tierischen in der Fotogeschichte (Duncan Forbes), zum politischen und philosophischen Tier (Slavoj Žižek), zum virtuellen Zoo Internet (Ana Teixeira Pinto) und zur sich verändernden tierischen Identität unter menschlichem Einfluss (Heather Davis).

Representations of animals are ubiquitous: from advertising hoardings, newspapers, books, magazines, and television shows, to the hundreds of thousands of images uploaded every day to the Internet. During the last twenty years, artists, too, have engaged with the animal in an effort to articulate more “beastly” visions. How can animals as autonomous creative entities take possession of an unshackled imaginative space cut loose from the human? Beastly/ Tierisch has an innovative, visually daring design, superimposing a selection of artistic works onto a host of pictures from the Internet. This rich image material is supplemented by four essays: about animality and the history of photography (Duncan Forbes), the political and philosophical animal (Slavoj Žižek), the virtual zoo of the Internet (Ana Teixeira Pinto), and the changing identities of animals under anthropogenic pressures (Heather Davis).